Zum Hauptinhalt springen

Bevor Sie zu uns kommen

Wir beginnen mit der Organisation Ihres Klinikaufenthaltes bereits vor Ihrer Ankunft. Beachten Sie daher bitte die folgenden Hinweise.

Vor einem geplanten Aufenthalt erhalten Sie bereits alle wichtigen Informationen vorab von dem jeweiligen Fachsekretariat. Sollten Sie vor Ihrem Aufenthalt am InnKlinikum noch Fragen haben, steht Ihnen unsere Fachabteilungen gerne zur Verfügung.

Zusätzlich können Sie unterschiedliche Wahlleistungen bei uns in Anspruch nehmen. Bitte erkundigen Sie sich vor Vereinbarung einer Wahlleistung, ob Ihre Krankenversicherung die Kosten übernimmt. Mehr über unsere Wahlleistungen erfahren Sie hier.

Die Patientenaufnahme erfolgt für alle Sprechstundentermine über die einzelnen Fachabteilungssekretariate.

Notfälle werden in der Nothilfe aufgenommen, die rund um die Uhr besetzt ist. Im Warteraum der Notaufnahme steht Ihnen  ein Wasserspender / Getränkeautomat sowie Zeitschriften und ein TV-Gerät zur Verfügung.

Termine für unsere Belegabteilungen werden über die zuständigen Belegarztpraxen vergeben.

Für Ihre Aufnahme benötigen wir folgende Unterlagen

  • Versicherungskarte
  • Ärztlicher Einweisungsschein

Falls vorhanden werden außerdem benötigt

  • Röntgenaufnahmen und Krankenunterlagen
  • Impfbuch
  • Allergiepass
  • Marcumar-Ausweis
  • Herzschrittmacherausweis
  • Implantatausweis
  • Zuzahlungsbefreiungsnachweis von Ihrer Krankenkasse
  • Aktueller Medikamentenplan

Für den Aufenthalt

  • Eventuelle Hilfsmittel (z.B. Rollstuhl, Rollator, Gehstock, Brille, Hörgerät)
  • Bequeme Kleidung
  • Kosmetik- und Körperpflegeartikel
  • Für den Zeitvertreib: Bücher, Zeitschriften, MP3-Player mit Kopfhörern

Bei der Aufnahme werden Ihre Daten erfasst, im Anschluss unterschreiben Sie einen Behandlungsvertrag mit dem InnKlinikum Altötting und Mühldorf. Basis dafür bilden die allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) sowie die Pflegekosten/DRG-Entgelttarife. Beides können Sie in der Aufnahme einsehen.

Wir legen Wert auf den Schutz Ihrer persönlichen Daten und halten uns selbstverständlich an das Gebot der ärztlichen Schweigepflicht. Dies bedeutet, dass Ihre persönlichen Angaben und alle Informationen, die Sie uns über sich und Ihre Krankheit geben, vertraulich behandelt werden. Entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen erfassen wir nur die Daten, die wir für Ihre Behandlung und die Abrechnung Ihres Aufenthaltes mit Ihrer Krankenkasse beziehungsweise Ihrer Versicherung benötigen. Ohne Ihre ausdrückliche, schriftliche Zustimmung geben wir keine Daten an Dritte weiter. Die einzige Ausnahme ist die Weitergabe an Ihre Krankenkasse oder Ihre Berufsgenossenschaft. Dazu sind wir gesetzlich verpflichtet.