Zum Hauptinhalt springen

Sozialdienst

Der Sozialdienst ergänzt die medizinische und pflegerische Betreuung durch eine qualifizierte psychosoziale und sozialrechtliche Beratung. Ziel ist es dabei gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen die für Sie und Ihre Situation passenden Hilfsangebote und Lösungen zu finden, um so die krankheitsbedingt veränderte Lebenssituation zu verarbeiten oder zu bewältigen. Der Sozialdienst übernimmt für Sie die Koordination der notwendigen Hilfen. Auch mit Institutionen und Einrichtungen außerhalb der Klinik besteht eine intensive Zusammenarbeit (Rehabilitationskliniken, Kostenträgern, sozialen Diensten, ambulanten und stationären Einrichtungen, Selbsthilfegruppen uvm.).

Das Angebot des Klinischen Sozialdienstes ist für Patientinnen und Patienten kostenlos. Wir beraten Sie selbstverständlich vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

 


 

Unser Kliniksozialdienst hat folgende Aufgabenbereiche

Beratung und Vermittlung bezüglich

  • Ambulanter Hilfen wie z.B. Fachberatungsstellen (Suchtberatung, Gerontopsychiatrischer Dienst, usw.), Essen auf Rädern, Hausnotruf, usw.
  • Hilfsmittel wie z.B. Rollstuhl, Rollator etc.
  • Sozialrechtlicher Leistungen wie z.B. Krankengeld, Sozialhilfe (Fristwahrungsantrag)

Rehabilitationsplanung und –organisation

  • Interdisziplinäre Beratung: AHB (Anschlussheilbehandlung) oder GRB (Geriatrische Rehabilitationsbehandlung)
  • Abklärung des zuständigen Kostenträgers und Antragstellung
  • Terminvereinbarung mit geeigneter Klinik unter Abwägung von Indikation, Vertragsbindung und Patientenwunsch

Entlassungsplanung

  • Unterstützung bei der Organisation der häuslichen Pflege durch Vermittlung von Hilfsmitteln, Pflegediensten, Antragstellung bei der Pflegekasse
  • Bei Bedarf Planung und Vermittlung von Fachdiensten zur Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Ernährungssonden, Verbänden, Medikamenten, Drainagen, etc.
  • Information zu Betreutem Wohnen oder Tagespflege
  • Organisation von Kurzzeitpflege und Vollstationäre Pflege in einem Seniorenheim

Beratung zu Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und gesetzlicher Betreuung gem. §1896 BGB

  • Unter Berücksichtigung der individuellen Gegebenheiten und der familiären bzw. gesundheitlichen Situation
  • Kontakt mit Betreuungsgericht und Betreuungsstelle

Ansprechpartner und Kontaktdaten

Der Sozialdienst am InnKlinikum Altötting und Burghausen ist Teil der Abteilung Medizinische Psychologie und klinische Sozialarbeit.

Erreichbar

Montag bis Freitag 08.00 - 16.30 Uhr über die Vermittlung
Tel.: +49 (0) 8671 509-0

Ansprechpartnerinnen

  • Maria-Anna Friedrichs, Dipl. Sozialpädagogin (FH)
  • Susanne Haunschild, Dipl. Sozialpädagogin (FH)
  • Heidi Heß, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
  • Sabine Klein, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
  • Ulrike Lorenz, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
  • Laura Schmid, M. A. Sozialpädagogik

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag 08:00 - 12:00 Uhr und nach Vereinbarung

Tel.: +49 (0) 8631 613-0
Email: Sozialdienst-Muehldorf@innklinikum.de

Ansprechpartnerinnen

  • Sonja Ober, Diplom-Sozialpädagogin (FH), Krankenschwester
  • Verena Schiller, Medizinische Fachangestellte
  • Natalia Schweizer, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
  • Gabi Freundl, FW Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Der Sozialdienst am InnKlinikum Altötting und Burghausen ist Teil der Abteilung Medizinische Psychologie und klinische Sozialarbeit.

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag 08.00 - 16:30 Uhr über die Vermittlung
Tel.: +49 (0) 8677 880-0

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

  • Maria Brenzinger, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
  • Daniela Spielberger, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
  • Stefan Feilkas, Diplom-Sozialpädagoge (FH)

Erreichbarkeit

Tel.: +49 (0) 8072 378-0
Email: Sozialdienst-Haag@innklinikum.de

Ansprechpartnerinnen

  • Monika Malzer, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
  • Krisztina Kautz, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
  • Lucia Haas, Diplom-Sozialpädagogin (FH)