Zum Hauptinhalt springen

Qualität sichern und ausbauen

Vergangenheit verstehen - Gegenwart verbessern - Zukunft gestalten

Die Abteilung für Organisationsentwicklung vereint mehrere für das InnKlinikum essentielle Module, deren gemeinsamer Schwerpunkt auf Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung von Abläufen, Qualität und Sicherheit liegt.

Ziel ist dabei immer, den Aufenthalt unserer Patientinnen und Patienten so umsorgt und angenehm wie möglich zu gestalten.

Unser Team ist klinikübergreifend im Einsatz, um über die gesetzlichen Anforderungen hinaus kreative und pragmatische Lösungen in vielen Feldern im Klinikalltag zu verwirklichen. Dieser Herausforderung stellen wir uns täglich.

 

Leistungsspektrum

Das Qualitätsmanagement mit seinen Normen bietet dem Team der Organisationsentwicklung den Rahmen, die in den Kliniken etablierten Verfahren kontinuierlich zu überprüfen und ihre Leistungen systematisch zu entwickeln. Durch stetige Verbesserungen optimieren wir die Versorgung der Patientinnen und Patienten sowie die Arbeitsbedingungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zahlreiche Überprüfungen durch externe Auditoren und Experten der Fachgesellschaften helfen uns, die anerkannten Standards einzuhalten und geben uns die Möglichkeit, auch aus den Erfahrungen anderer zu lernen

Ansprechpartner: Gregor Mack und Georg Forster

 

Qualitätsberichte

2019 - Qualitätsbericht Kreiskliniken Altötting-Burghausen
2019 - Qualitätsbericht Altötting
2019 - Qualitätsbericht Burghausen
2019 - Qualitätsbericht Kreiskliniken des Landkreises Mühldorf a. Inn
2019 - Qualitätsbericht Mühldorf
2019 - Qualitätsbericht Haag

Das Management der Risiken ist eine Führungsaufgabe, die am InnKlinikum Altötting und Mühldorf von der Stabsstelle Organisationsentwicklung organisiert und koordiniert wird.

Dabei werden Risiken systematisch

  • identifiziert
  • analysiert
  • bewertet
  • beobachtet
  • verringert
  • abgewehrt

Ansprechpartner: Dr. Ludwig Gutermuth, Dr. Daniel Heidenkummer, Gregor Mack und Georg Forster

Ein wichtiges Anliegen ist für uns das Lernen aus Fehlern und Mängeln. Um dies erfolgreich zu ermöglichen, wurde ein einheitliches Beschwerdemanagement eingeführt. Kritik und Lob werden an zentraler Stelle gesammelt, geprüft und den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Kenntnis und Stellungnahme übermittelt. So kann meist innerhalb weniger Tage eine stichhaltige und valide Rückmeldung erfolgen.

Ansprechpartner: Gregor Mack, Michael Schranner und Dr. Ludwig Gutermuth

Wir bieten unseren Patientinnen und Patienten durchgängig die Möglichkeit, uns eine Rückmeldung zu ihrem Aufenthalt im InnKlinikum zu geben. Diese Rückmeldungen werten wir über ein externes Institut statistisch aus und vergleichen uns dabei mit ca. 60 Kliniken in Deutschland.

Aus diesem Vergleich erkennen wir Handlungsbedarf und leiten Maßnahmen zur Verbesserung ab.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter