Zum Hauptinhalt springen
Infos aus den Kliniken

Zertifizierung bestätigt erstklassige Schlaganfallversorgung im InnKlinikum Altötting

Die Schlaganfalleinheit am InnKlinikum Altötting erfüllt die höchsten Qualitätsstandards

Altötting, 07.11.2022 – Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute. Für eine schnellstmögliche Versorgung der betroffenen Bürgerinnen und Bürger, verfügen deshalb das InnKlinikum Altötting und das InnKlinikum Mühldorf über so genannte „Stroke Units”. In diesen spezialisierten Schlaganfalleinheiten kümmert sich ein Team aus Experten verschiedener medizinischer Fachrichtungen um die Patientinnen und Patienten von der Diagnose über die Behandlung bis hin zur Rehabilitation. Die Schlaganfalleinheit in Altötting stand nun zur Rezertifizierung als „regionale Stroke Unit” an und erreichte diese Qualifikation erneut mit Bravour. Die Deutsche SchlaganfallGesellschaft als ärztliche Organisation und die Deutsche Schlaganfallhilfe als Patientenorganisation überprüften nach deutschlandweit gültigen Qualitätskriterien die Stroke Unit am InnKlinikum Altötting und erteilten ihr für weitere drei Jahre die Zertifizierung. Sowohl hinsichtlich der Zahl an Patientinnen und Patienten, die mit einer Lysetherapie, also der medikamentösen Auflösung eines Blutgerinnsels, behandelt werden, als auch hinsichtlich der Zeit zwischen der Aufnahme in der Klinik und der Einleitung der Lysetherapie, befindet sich die Schlaganfalleinheit Altötting innerhalb ihres telemedizinischen Netzwerks im Spitzenbereich. Seit Ende 2019 ist die Schlaganfalleinheit zusätzlich an das TEMPiS-Netzwerk angeschlossen und nimmt damit auch am Projekt „TEMPiS FIT” teil. Dieses Projekt sieht vor, dass Spezialisten mit dem Hubschrauber in die Partnerklinik geflogen werden, um dort bei der Schlaganfallpatientin oder dem Schlaganfallpatienten eine Thrombektomie durchzuführen, wenn bei einer Patientin, bzw. einem Patienten der Verschluss eines großen hirnversorgenden Gefäßes vorliegt. Bei dieser neuen Behandlungsmethode wird das Blutgerinnsel, das eine Hirnarterie verstopft, mithilfe eines Katheters entfernt und somit die Durchblutung wiederhergestellt. 2022 konnte dieser Eingriff bereits bei mehr als 20 Patientinnen und Patienten durchgeführt werden, wodurch das InnKlinikum Altötting in diesem Jahr aktuell die am häufigsten von „FIT“ angeflogene Kooperationsklinik ist. Der Leiter der Schlaganfalleinheit, Oberarzt Florian Faußner und die pflegerische Leitung, Petra Wasmeier, freuten sich über die erneute Zertifizierung und betonten, wie wichtig die interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Behandlung von Schlaganfallpatientinnen und -patienten sei. Neben den Ärztinnen und Ärzten der Neurologie, Anästhesie, Inneren Medizin, Gefäßchirurgie und Radiologie, beteiligen sich auch speziell ausgebildete Pflegekräfte, Logopäden, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und der Sozialdienst an der Patientenversorgung. InnKlinikum-Vorstandsvorsitzender Thomas Ewald gratulierte dem gesamten Team und bedankte sich für die hervorragende Leistung mit einer besonderen Torte.

Dr. Georg Rieder (Leitender Arzt der Neurologie), Gregor Mack (Qualitätsmanagement), Petra Wasmeier (Pflegerische Leitung der Schlaganfalleinheit), Vorstandsvorsitzender Thomas Ewald und Leitender Oberarzt der Schlaganfalleinheit, Florian Faußner.