Zum Hauptinhalt springen
Fortbildungen

15. Neurologische Novemberfortbildung

Neurologisches Symposium mit Themenschwerpunkten: Spinalkanalstenosen, Sekundärprophylaxe akuten Schlaganfalles, Normaldruckhydrozephalus, Motoneuroerkrankungen.

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

auch im Jahre 2021 freuen wir uns, Sie im Namen der Neurologischen Klinik des InnKlinikums Altötting und Mühldorf, zur 15. Novemberfortbildung und gleichzeitig zum 2. Online-Webinar, begrüßen zu dürfen.

Durch die nun schon fast 2 Jahre zurückliegende Klinikfusion der Landkreise Altötting und Mühldorf konnten bereits Synergieeffekte genutzt werden und weitere Subspezialitäten befinden sich in konkreter Vorbereitung, unter anderem durch ein Landkreis übergreifendes Neurozentrum. Nichts desto trotz möchten wir auch dieses Jahr wieder versuchen interessante und alltagsrelevante Themen aus der Neurologie von kompetenten Referenten aufarbeiten zu lassen, die auf Grund ihres Bezuges zur Allgemeinbevölkerung nicht nur in den Notaufnahmen und Praxen neurologischer Facharztkollegen, sondern auch in hausärztlichen Ordinationen sowie bei anderen Fachärzten an Relevanz gewinnen, zumal sich das diagnostische und therapeutische Procedere immer mehr in den ambulanten Sektor verlagert.

Gerade neurologische Symptome im Rahmen der COVID-19 Impfungen sind im Moment allgegenwärtig präsent und werden uns vermutlich auch noch einige Zeit beschäftigen. Die alternde Gesellschaft wirft immer häufiger die Frage der Behandlungsoptionen degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen und insbesondere der Spinalkanalstenose auf, so dass die Möglichkeiten und Grenzen der konservativen und chirurgischen Behandlung beleuchtet werden sollen. Ein weiteres häufiges, aber gelegentlichen unterdiagnostiziertes Krankheitsbild, stellt der Normaldruckhydrozephalus und andere Liquorzirkulationsstörungen dar, welches sich insbesondere durch kognitive Auffälligkeiten und neurologische Ausfallsymptomatik bemerkbar machen und damit für die Bevölkerung erhebliche Alltagsrelevanz haben. Ein Evergreen stellt das Update der Sekundärprophylaxe des akuten ischämischen Hirninfarktes dar, wo gerade in den letzten Jahren deutliche Fortschritte in der Behandlung und in der Bewertung der uns zur Verfügung stehenden Medikamente und den Medikamentenkombinationen ergaben. Abschließend soll das Thema der Motoneuronerkrankungen beleuchtet werden, wovon die ALS sicherlich die Herausragendste darstellt, zumal sich auf diesem Gebiet im Rahmen der individualisierten Medizin neue Therapieoptionen ergeben haben.
Ihr

Dr. med. Karlheinz Luxner
Chefarzt Neurologie
InnKlinikum Altötting

 

Zielgruppe: 

Ärzte, Therapeuten, Pflege, medizinisches Fachpersonal

Termin/Zeit:

Mittwoch, 17. November 2021, von 16:15 bis ca. 20:00  Uhr

Ort:

Online 

Referenten:

Prof. Dr. Dr. med. Andreas Hermann,
Sektionsleiter für translationale Neurodegeration, Universitätsklinik Rostock

Dr. med. univ. Henriette Hönings,
Chefärztin der geriat.  Rehabilitation und Akutgeriatrie, Innklinikum Altötting

Prof. Dr. med. Matthias Klein,
Oberarzt der neurologischen Klinik LMU, Campus Großhardern

Prof. Dr. med. Stefan Rath,
Chefarzt für Neurochirurgie und interventrionelle Neurochirurgie, Klinikum Deggendorf

Dr. med. Georg Rieder,
Leitender Arzt, Neurologie, InnKlinikum Altötting 

Prof. Dr. med. Johannes Schwarz,
Chefarzt Fachklinik Morbus Parkinson, Innklinikum Haag

Moderation/
Programm/ 
Themen

16:15 Uhr          Begrüßung und Einführung ins Thema, Dr. Luxner

Session 1          Thema: Neurologie I, Moderation: Dr. Luxner
16:30 Uhr          „Update Motoneuronerkrankungen“, Prof. Dr. Dr. A. Hermann
17:00 Uhr          „Neurologie und COVID-19 Impfungen“, Prof. Dr. M. Klein 
17:30 Uhr          „Update der Sekundärprophylaxe des akuten ischämischen
                          Schlaganfalls“, O. Schwarte 

18:00 Uhr           Pause und Sponsorenpräsentation

Session II          Thema: Neurologie II, Moderation: Dr. Luxner
18:30 Uhr          „Spinalkanalstenose aus neurochirurgischer Sicht“, Prof. Dr. S. Rath
19:00 Uhr          „Spinalkanalstenose aus konservativ-rehabilitativer Sicht“, Dr. H. Hönings
19:30 Uhr          „Normaldruckhydrozephalus und andere Liquorzirkulationsstörungen“,
                          Prof. Dr. J. Schwarz

20:00 Uhr         Résumé und Ausblick

Anmeldung: 

https://www.rm-mcm.de/15-novemberfortbildung-2-online-webinar/ 

Akkreditierung:

Fortbildungspunkte beantragt

  Einladungsflyer zum Runterladen